Max for Live

Pallas

von Max for Cats

Die Neuerscheinung aus dem Hause Max for Cats kombiniert die Vielseitigkeit eines semimodularen Interfaces mit der Welt der virtuell-analogen Klangsynthese. Eine flexible Patchbay steht bei Pallas im Mittelpunkt und erlaubt die umfassende Kontrolle ĂŒber eine breite Palette an fetten unverwechselbaren Sounds.

USD 59USD 47

20 % Rabatt

Pallas ist eine Anwendung fĂŒr Max for Live, speziell darauf ausgerichtet, den forschen und charakteristischen Charme analoger Sounds authentisch nachzubilden. Pallas ist achtstimmig polyphon spielbar und setzt auf drei vielseitige Oszillatoren. In den beiden Hauptoszillatoren können Sie bis zu vier Wellenformen miteinander kombinieren (Sinus, Dreieck, Rechteck, SĂ€gezahn und auch Noise). Der dritte Oszillator basiert auf Wavetables und lĂ€sst sich auch als zusĂ€tzlicher LFO zum Modulieren einsetzen.

Pallas nutzt dieselbe Modulationsumgebung wie Bengal (der leistungsfĂ€hige semimodulare FM-Synthesizer von Max for Cats) und bietet zahlreiche Optionen zum Formen eigener Sounds. Dazu zĂ€hlen bis ins Detail anpassbare HĂŒllkurven, zwei Multimode-Resonanzfilter (mit Drive- und Morph-Funktion), zwei LFOs (einer mit verformbaren SĂ€gezahnwellen, Pulsweitenmodulation und Phasen-Retrigger), ein Ringmodulator und sechs native Audioeffekte (Delay, Distortion, Reverb, Wavefold, Frequency-Shift und Chorus). Außerdem liefert Pallas einen flexiblen 8-Step-Sequencer mit, der als Signalmodulator dienen kann.

Wer gern in die Tiefe geht, dem bieten Pallas’ semimodulare Eigenschaften praktisch grenzenlose Möglichkeiten. Auf dem umfangreichen Patch-Panel können Sie beliebig viele Signal- und Modulationsketten erzeugen, indem Sie mithilfe virtueller Patchkabel einfach die rechteckigen Ausgangsbuchsen mit den runden Eingangsbuchsen verbinden. Das erleichtert besonders Einsteigern den kreativen Umgang mit den modularen Bestandteilen von Pallas und macht von Anfang an Spaß. Im Pack ist zusĂ€tzlich eine umfassende und sorgfĂ€ltig erstellte Preset-Bibliothek enthalten – eine gute Basis, um eigene Klangideen beflĂŒgeln zu lassen.

Wie bei Bengal steht auch bei Pallas die grafische OberflĂ€che im Mittelpunkt. Dort können Sie zwischen drei Darstellungen wĂ€hlen: Scope-Modus, Phase-Modus und Spectrum-Modus. So erhalten Sie in Echtzeit eine visuelle RĂŒckmeldung darĂŒber, wie der Sound durch die jeweils verbundenen Patch-Buchsen und Reglerbewegungen geformt wird.

ZusĂ€tzlich verfĂŒgt Pallas ĂŒber die Option Remote Control, wodurch sich zentrale Funktionen im Synth einfach ĂŒber einen Webbrowser steuern lassen. So können Sie sich ĂŒber einen anderen Computer, ein mobiles GerĂ€t mit iOS oder Android bzw. ein beliebiges anderes internetfĂ€higes GerĂ€t mit der Anwendung verbinden. Geben Sie die kurze URL in die Browserzeile ein und greifen Sie innerhalb der WiFi-Reichweite von ĂŒberall auf Pallas zu.

20 % Rabatt

USD 59USD 47