Max for Live

OctoCell

von Vosynth

OctoCell bietet additive, FM- und subtraktive Synthese auf einem intuitiven Interface. Sie können bis zu acht Oszillatoren – jeder mit eigenen FM-Optionen – kombinieren und unterschiedlichste Modulationen und Hüllkurven anwenden, um satte und vielschichtige Sounds zu erzeugen.

USD 79

Neu

OctoCell Playlist on Soundcloud

Neuartige Synthese

Die Instabilität akustischer Instrumente lieferte die Inspiration für die Entwicklung von OctoCell. Da jeder der acht Oszillatoren eine eigene Wellenform und Frequenzmodulation besitzt, entstehen über das Zusammenspiel der Obertöne satte und komplexe Klänge. Die Möglichkeiten für das Sound Design sind also enorm, gleichzeitig ist das Interface aber einfach genug, um sie nicht nur Profis zugänglich zu machen. So genügt es bereits, die OSC- und FM Harmonicity-Einstellungen zu ändern und den Random-Regler aufzudrehen, um spannende und dynamische Sounds zu erzeugen.

Meisterhaft entwickelt

OctoCell wurde von Michel Geiss und Jean Lochard entwickelt. Geiss ist ein langjähriger Mitarbeiter und Studiotechniker von Jean-Michel Jarre, und Lochard ein versierter Max-Programmierer am renommierten IRCAM-Institut in Paris. Nachdem sich Geiss ausgiebig mit der Software-Synthese befasst hatte, wollte er die Struktur der Synthese auf neue Weise angehen. Das Ergebnis ist OctoCell: Ein Instrument, das Musiker:innen und Sound Designer*innen zu innovativen Klängen und Kompositionen inspiriert.

Für Musiker:innen

Bereits auf der oberflächlichen Ebene liefert OctoCell jede Menge neue Klänge. Das Haupt-Interface folgt einer logischen Struktur – von den Oszillatoren über die globalen Hüllkurven und Filter bis zum Synth-Ausgang, mit einfach bedienbaren Reglern für schnelle und intuitiv spielbare Ergebnisse. Geiss und Lochard haben das Instrument für MIDI Polyphonic Expression (MPE) konzipiert. Das bedeutet: Die Instrument-Parameter lassen sich kompatiblen Keyboards und Controllern zuweisen oder in der Note Expression-Ansicht von Live 11 einzeichnen – für lebendiges und ausdrucksstarkes Spielen. Darüber hinaus beinhaltet OctoCell eine beeindruckende Auswahl von Presets, die von erstklassigen Sound Designer:innen entwickelt wurden.

Für Sound Designer:innen

Sobald Sie die Edit-Seite öffnen, zeigt sich die ganze Komplexität der OctoCell-Architektur. Hier finden Sie die die einzelnen Hüllkurven für die additive und FM-Synthese der acht Oszillatoren, eine Modulationsmatrix, integrierte Effekte, einen komplett ausgestatteten Sequenzer mit Step-Modulator – und die Möglichkeit, die Ratio-Parameter der additiven und FM-Synthese der acht Oszillatoren zu bearbeiten.  Dank dieser Fülle von Reglern können Sie mit einzigartigen Klängen experimentieren – von einfachen Modulationen einzelner Oszillatoren bis zu komplexeren Konfigurationen, die mehr Rechenleistung erfordern.

Neu

USD 79