Max for Live

Ensemble

von Max for Cats

Ensemble ist ein String-Synth für Max for Live, der von klassischen String Machines der 70er Jahre inspiriert wurde. Das Instrument enthält ein einzigartiges Morphing-Filter für Formanten sowie Chorus- und Phaser-Effekte, die sich auch unabhängig von Ensemble nutzen lassen.

Details

Ensemble greift die leichte Bedienung der Hardware-Originale auf und lässt Sie im Handumdrehen satte, organisch klingende String-Sounds erschaffen und modellieren. Max for Cats hat einige Funktionen eingebaut, die das Klangspektrum immens erweitern – keine herkömmliche Vintage-Emulation, sondern ein brandneuer Synthesizer für Max for Live.

Die Oszillatoren

Die beiden Stimmen von Ensemble werden von stimmbaren Oszillator-Paaren mit umschaltbarer Dreieck- oder Rechteckschwingung erzeugt. Für volleren Klang bieten die Oszillatoren zusätzlich Pulsweitenmodulation, deren Geschwindigkeit und Intensität ein separater LFO steuert. Die Tonhöhe der Oszillatoren lässt sich auch durch die Vibrato-Funktion modulieren (steuerbar via Aftertouch). Die Sound-Verstärkung formen Sie über eine optimierte ADSR-Hüllkurve.

Filter / Effekte

Als besonderes Feature hat Ensemble ein Formant-Filter an Bord, das zehn verschiedene Typen von Vokal-Filtern umfasst. Durch das intuitive X/Y-Raster können Sie zwischen den Filtern überblenden. Steuern Sie Filter-Typ, Morphing-Smoothness und -Zeit, um lebendige, gesangsähnliche Sounds zu erzeugen. Zum Formen des Klangs stehen außerdem Phaser- und Chorus-Effekte sowie Saturation und EQ bereit.

Ensemble_HR-900x240.png

Stand-alone-Effekte

Mit Ensemble Chorus und Ensemble Phaser erhalten Sie eigenständige Versionen der eingebauten Effekte. Beide Module liefern weitreichende Parameter-Steuerungen, die sich auf jegliches Audiomaterial in Ihrem Projekt anwenden lassen.

screenshot.jpg

Vielleicht gefällt Ihnen auch

  • Sounds

    Synthi AKS

    von Soniccouture

    EMS Synthi AKS ist ein legendäres Instrument mit hohem Kultfaktor: 1972 begannen seine Entwickler–die Firma EMS–mit der Produktion. Synthi A war im Prinzip die portable Version von EMS' berühmtem VCS3-Synthesizer: In Verbindung mit dem KS-Keyboard ergab sich dann der Synthi AKS.

    USD 59

  • Max for Live

    Kasio

    von Oli Larkin

    Für den Software-Nachbau seines Lieblings-Digital-Synthies setzte Oli Larkin auf Max for Live - und lag damit goldrichtig. Kasio nutzt die Phase-Distortion-Synthese, um eine legendäre Reihe von Digital-Synthies nachzubilden.

    1.8 MB

    Download
  • Sounds

    DM ARP 2600 Drums

    von Flatpack

    Das kostenlose Live-Pack DM ARP 2600 Drums liefert 8 Ableton-Drum-Racks mit vielen passenden MIDI-Clips. Alle 150 enthaltenen Analog-Percussion-Sounds wurden von Daniel Millers persönlichem ARP 2600 Modularsynth gesampelt und lassen sich in Echtzeit formen.

    27.0 MB

    Download
  • Sounds

    Novachord

    von Soniccouture

    Der erste, in Röhrentechnik gebaute, polyfone Synthesizer hieß „Novachord“ und hatte 72 Tasten, mehrere Oszillatoren, Filter, VCAs, Hüllkurvengeneratoren und sogar Frequenzteiler. Wir haben jede der 72 Noten dieses Monsters vielfach gesampelt — jedes Mal mit einer anderen Einstellung.

    USD 79