Sounds

Clav

von Soniccouture

Clav bringt den authentischen Klang des Hohner D6 Clavinet in Ableton Live. Dieses legendäre Tasteninstrument kann Grooves mit drahtig-perkussiven Sounds begleiten wie kein anderes: In Clav wurde seine Funkyness bis ins kleinste Detail eingefangen.

Details

Spannungsvoll, melodisch und funky
Es gibt nur wenige Instrumente, die Funk-Fans so in Verzückung versetzen wie das Hohner D6 Clavinet. Ursprünglich als elektrisches Spinett geplant, ähnelt sein Klang eher dem Twang-Sound einer elektrischen Gitarre als einem Klavier. Seine charakteristisch nasalen Klangfarben geben Grooves eine einmalige melodische Spannung. Um den typischen Funk-Sound zu erreichen, wird das Hohner D6 oft mit einem Wah-Wah-Pedal kombiniert.

Clav Front

Das D6-Innenleben
Das D6 hat 60 Saiten, die von zwei aktiven Tonabnehmern verstärkt werden. Der erste Tonabnehmer befindet sich nahe am Steg über den Saiten (Upper Pickup), der zweite unter den Saiten (Lower Pickup). Beim Spielen auf der Klaviatur werden Hämmerchen betätigt, die die Saiten anschlagen und festhalten. Beim Loslassen der Tasten (und der Hämmerchen) wird die Schwingung durch Dämpfer an den Enden der Saiten gestoppt.

Clav Strings

Modifikationen für das Sampling
Das Hohner D6 ist sehr rar geworden, da seine filigrane Mechanik viel Pflege erfordert. Diese Instrumente perfekt funktionieren und klingen zu lassen ist ein Werk, hinter dem viel Liebe steckt. Soniccouture haben ihr im Grunde sehr gut erhaltenes D6-Exemplar 12 Monate lang restauriert und dabei auch die eine oder andere Modifikation vorgenommen. So wurde etwa ein direkter XLR-Ausgang zur separaten Aufnahme der Pickups eingebaut, um das Innenleben des Instruments detailgetreu einzufangen. In Ableton Live lässt sich das Umschalten zwischen Pickups sowie die Phasenumkehrung des Originals durch einfaches Drehen an einem Makro-Regler realistisch nachbilden.

Clav Wires

Vielleicht gefällt Ihnen auch

  • Sounds

    Electric Pianos

    von Soniccouture

    Holen Sie sich den authentischen Sound der E-Piano-Legenden Rhodes Stage 73 und Wurlitzer 200A: minutiös in vielen Dynamikstufen gesampelt und aufgenommen mit Equipment jener Zeit. 70 Instrument-Racks mit klassischen E-Piano-Klängen: täuschend echt und lebendig spielbar.

    USD 89

  • Sounds

    Retro Synths 1980s

    von Puremagnetik

    Multisample-Instrumente klassischer Synths — Yamaha DX7, die Roland-Jupiter-Serie und mehr.

    USD 49

  • Sounds

    Studio Grand Uptown

    von e-instruments

    Studio Grand Uptown reproduziert den ausdrucksvollen, transparenten Klang eines großen Konzertflügels: Das Instrument wurde in einem großen Orchestersaal gesampelt und gibt den Sound des Flügels so wieder, wie man ihn aus vielen Klassik-Konzerten und -Produktionen kennt.

    USD 99