Ableton Live 9.2 ist da

Das kostenlose Update bringt neue Funktionen und Verbesserungen fĂŒr Live. Ein Gratis-Pack samt Video zeigt den neuen 64-Pad-Modus von Push.

Berlin, 29. Juni 2015

Blog_Header.jpg

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass Live 9.2. ab sofort erhĂ€ltlich ist. Das kostenlose Update liefert Optimierungen von Lives Audio-Warping, Latenz-kompensierte Automation, ein praktisches StimmgerĂ€t und mehr. Push-Anwender können nun alle 64 Pads zum Spielen von Drums nutzen. ZusĂ€tzlich wurde die Aftertouch-Implementierung verbessert und die FunktionalitĂ€t von Pushs Touch-Strip-Sensor erweitert. DarĂŒber hinaus enthĂ€lt Max for Live nun die aktuelle Max 7 Version mit neuen, leistungsstarken Funktionen.

Die Veröffentlichung von Live 9.2 wird von einem kostenlosen Pack begleitet, das die neue 64-Pads-FunktionalitĂ€t von Push ausgiebig nutzt. Es wurde von dem Finger-Drumming-Experten Mad Zach zusammengestellt und enthĂ€lt fĂŒnf Live-Racks mit hochwertigen Drum-Samples, Percussion, Loops und One-Shots. 64 Pad Lab ist ein Must-have fĂŒr Push-Anwender und ein essenzielles Freebie fĂŒr alle Musiker und Produzenten, die mit Live arbeiten.

64 Pad Lab von Mad Zach herunterladen

In einem neuen Video stellt Mad Zach sein 64 Pad Lab-Pack vor und gibt wertvolle Tipps zur Nutzung des 64-Pad-Layouts von Push. Erfahren Sie, wie Sie einzelne Sounds bearbeiten und druckvolle Drums produzieren.

Mad Zach erklÀrt Pad Lab 64 im Video
 

Die neuen Funktionen und Optimierungen von Live 9.2 im Detail:

Live 9.2 bringt diverse Verfeinerungen und Optimierungen von Lives Audio-Warping-Engine. Die Transienten der Warp-Modi Complex und Complex Pro klingen nun druckvoller, selbst wenn extreme Einstellungen gewĂ€hlt werden. Der neue Befehl „Warp Selection“ erlaubt das Warping gewĂ€hlter Sample-Abschnitte zu einer genau festgelegten TaktlĂ€nge. Auto-Warping und Downbeat-Erkennung wurden optimiert: Audio-Material mit gleichbleibendem Tempo wird nun sicherer erkannt, um fĂŒr angepasstes Warping zu sorgen. Dies ist besonders nĂŒtzlich, wenn die beiden Warp-Modi auf elektronische Musik angewendet werden.

DarĂŒber hinaus liefert Live 9.2 diverse Latenz-Optimierungen. Live-Sets mit Max-for-Live-Anwendungen oder Plug-ins von Drittanbietern weisen nun eine geringere Latenz auf. Automation ist vollstĂ€ndig Latenz-kompensiert.

Neben weiteren internen Verbesserungen enthĂ€lt Live 9.2 auch ein StimmgerĂ€t als praktisches Feature – es zeigt die Tonhöhe des Eingangssignals und deren Abstand zum nĂ€chstgelegenen Halbton an, damit Anwender ihre Instrumente schnell stimmen können.

Als weitere Neuerung enthĂ€lt Max for Live nun die aktuelle Max 7 Version mit neuen, leistungsstarken Funktionen. Ableton und Cycling ‘74 werden in KĂŒrze ein neues Pack mit neuen Max-for-Live-Anwendungen veröffentlichen, das die kreativen Möglichkeiten von Max 7 zeigt.

Live 9.2 ermöglicht es Anwendern von Abletons Hardware-Instrument Push, zum Spielen von Drums alle 64 Pads zu nutzen – und schnell zum Step-Sequencing-Layout mit 16 Pads zurĂŒckzukehren. ZusĂ€tzlich wurde die FunktionalitĂ€t von Pushs Touch-Strip-Sensor erweitert – er kann nun zum Pitch Bending und als Mod-Wheel-Steuerung dienen. Das Update optimiert außerdem das Aftertouch-Verhalten von Pushs Pads und erweitert viele Sounds der Core Library von Live um Aftertouch.

In diesem Performance-Video zeigt Finger-Drumming-Experte Mad Zach, was mit 64 Push-Pads alles möglich ist.

Live 9.2 ist fĂŒr alle Live-9-Besitzer kostenlos und steht ab sofort zum Download bereit. Weitere Infos zu allen neuen Features von Live 9.2 liefern die Versionshinweise.
 

Pressematerial

Eine HTML-Version dieser Pressemitteilung sowie hochauflösendes Bildmaterial, Screenshots und Logos finden Sie hier: www.ableton.com/press


Live 9.2 auf Youtube:
Mad Zach performt mit Push

Mad Zach erklÀrt das 64 Pad Lab
 

Über Ableton

Ableton macht Ableton Live, ein einzigartiges Musikprogramm fĂŒr Kreation und Performance, und Push, ein Hardware-Instrument zum Spielen und Komponieren mit Live. Die Firma wurde 1999 gegrĂŒndet und veröffentlichte 2001 die erste Version von Live. Seitdem wird Ableton durch positive Presse und branchenweit begehrte Preise ausgezeichnet und zieht eine stetig wachsende, weltweite Community von Musikern, Komponisten und DJs an. Das Unternehmen wird von seinen GrĂŒndern gefĂŒhrt und beschĂ€ftigt an seinem Hauptsitz in Berlin und seiner US-Niederlassung in Los Angeles derzeit rund 230 Mitarbeiter.

Ableton.com

Pressekontakt:
Olaf Bohn
Ableton Public Relations
Schönhauser Allee 6/7
10119 Berlin
Deutschland

press@ableton.com
https://www.ableton.com/de/press/

Twitter: http://www.twitter.com/ableton
Facebook: http://www.facebook.com/ableton
YouTube: http://www.youtube.com/ableton