Max for Live

Modulators

von K-Devices

Entwickeln Sie tiefgehende Modulationen mit einem multifunktionalen LFO, erzeugen Sie eine Sequenz aus zufälligen Preset-Zuständen oder modulieren Sie Parameter durch ein Audio-Signal – diese Auswahl von Hüllkurven-Folgern und anderen Steuerungsmodulen kann der Anwendung Ihrer Instrumente und Effekte neue Wege weisen und Ihre Modulationen auf die molekulare Ebene bringen.

USD 49USD 39

20 % Rabatt bis 11. Januar

Drei der vier Anwendungen (EXT, REF and TED) manipulieren einen einzelnen Zielparameter für erweiterte Modulationen. TIP funktioniert anders: Die Anwendung erzeugt Snapshots aller Parameter eines gewählten Instruments oder Effekts und bietet verschiedene Wege, um zwischen den Momentaufnahmen zu wechseln. Hier die vier Anwendungen im Detail:

EXT3

EXT30_gui 250h.png

Ein step-sequenzierter Modulator und Hüllkurvengenerator, der im Handumdrehen automatisierte Patterns und kreative Modulationen liefert. Steuern Sie den Zielparameter mit Steps, indem Sie mit Parametern wie Swing, Taktauflösung und -variation Sequenzen erzeugen. Sie können darüber hinaus Hüllkurven anpassen, Steps mit unterschiedlicher Länge generieren und die Sanftheit der Übergänge zwischen diesen Steps bestimmen.

REF

REF11_gui 250h.png

Ein Hüllkurven-Folger zur Modulation beliebiger Parameter durch ein Audio-Signal. Sie können eingehende Signale bandbegrenzen und das Ausgangssignal mittels vieler Funktionen und Response-Parameter formen. Das Display liefert exaktes visuelles Feedback darüber, wie die entstandene Hüllkurve den Zielparameter steuern wird.

TED

TEDfx_10_gui 250h.png

Ein komplett anpassbarer LFO mit einer großen Auswahl an Werkzeugen zur Kreation perfekt geformter Steuersignale: sechs mischbare LFO-Wellenformen, erweiterte Waveshaping-Parameter, Cycle-Repetition-Controls und mehr. TED kann sogar CV/GATE ausgeben und damit als Funktionsgenerator für modulare Systeme dienen.

TIP

TIP10_gui_official 250h.png

Ein einzigartiger Raster-basierter Controller für Instrumente und Effekte, mit dem Sie bis zu 64 Snapshots aller Parameter einer gewählten Anwendung festhalten und in einer Zelle von TIPs Raster speichern können. Anschließend können Sie zwischen den Momentaufnahmen wechseln, indem Sie Automationen entwickeln oder die Snapshots mit Zufallsfunktionen oder anderen definierbaren Funktionen triggern. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, im Handumdrehen bis zu 264 Parameter des jeweiligen Instruments oder Effekts zu randomisieren und die Volume- und Dry/Wet-Parameter optional davon auszuschließen.

20 % Rabatt bis 11. Januar

USD 49USD 39