Max for Live

Max 7 Pitch and Time Machines

von Cycling '74

Max 7 Pitch and Time Machines ist eine kostenlose Sammlung von Anwendungen, die die neuen Möglichkeiten der Echtzeit-Korrektur von Intonation, Tonhöhe und Zeit in Max 7 nutzen.

Download

Cycling ‘74 hat seine ehrwürdige visuelle Programmierumgebung Max in Version 7 um so manche innovative Funktion erweitert. Zu den Neuerungen zählen etwa eine Reihe von Objekten und Anwendungen, die Echtzeit-Korrekturen von Intonation, Tonhöhe und Zeit erlauben. Da Max for Live seit Live 9.2 auf Max 7 basiert, wollen wir Ihnen einige dieser Anwendungen vorstellen – zusammengefasst in einem praktischen Pack, das für alle Max-for-Live-Anwender kostenlos ist.

Max 7 Pitch and Time Machines enthält folgende Anwendungen, geordnet nach Kategorien:

Sample-Wiedergabe

Classic Player – Ein standardmäßiger Stereo-/Dual-Mono-Sample-Player, der das Max-Objekt groove~ ohne Tonhöhen-/Zeit-Korrekturen nutzt. Dies ist die Patch-Struktur, auf der einige der folgenden, komplexeren Anwendungen basieren.

PitchTime Player – Ein Stereo-/Dual-Mono-Sample-Player mit Parametern zur Steuerung der Tonhöhen- und Zeit-Korrektur.

PitchCorrect Player – Ein Stereo-/Dual-Mono-Sample-Player mit Parametern zur Steuerung der Tonhöhen- und Formant-Korrektur.

Synced Player – Ein Stereo-/Dual-Mono-Sample-Player, der das Feature der Zeit-/Tonhöhen-Korrektur des Max-Objekts groove~ nutzt, um Samples mit dem Transport von Max oder Live zu synchronisieren.

Bit Player – Ein Transport-synchronisierter Sample-Player mit integriertem Sequenzer. Die Anwendung ermöglicht die Wiedergabe von re-organisierten Sample-Slices in Synchronisation mit dem Transport von Max oder Live.

Sampler Instrument – Ein polyfoner Sampler mit Time-Stretching-Funktion. Diese Anwendung nutzt das im Max-Objekt groove~ enthaltene Zeit-/Tonhöhenkorrektur-Feature in einer MIDI-Instrument-Struktur. Da sich die DSP-Komponente des Patches in einem poly~ Container befindet, können Sie beliebig viele Instanzen eines Patcher-Files öffnen und die Anwendung zur polyfonen Audio-Synthese, Audio-Bearbeitung oder als Control-Element nutzen.

M7-v2.png

Max 7 Pitch & Time Machines

Pitch-Shifting

Simple Pitch Shifter – Ein einfacher Stereo-Pitch-Shifter. Diese Anwendung nutzt das Max-Objekt pitchshift~ zur Sound-Transposition.

Pitch&Vibrato – Ein Stereo-Pitch-Shifter mit Vibrato. Diese Anwendung nutzt ebenfalls das Max-Objekt pitchshift~ zum Transponieren und hat zusätzlich einen Dual-LFO für Vibrato-Effekte an Bord.

Pitch&Echo – Ein Stereo-Pitch-Shifter mit Vibrato und Feedback. Diese Anwendung nutzt das Max-Objekt pitchshift~ zur Sound-Transposition, bietet einen Dual-LFO für Vibrato-Effekte und zusätzlich ein integriertes Delay für klassische „Harmonizer“-Sounds.

Dual Harmonizer – Ein Dual-Mono-Pitch-Shifter mit Vibrato und Feedback. Diese Anwendung nutzt das Max-Objekt pitchshift~ zum Transponieren und gleicht der Anwendung Pitch&Echo, allerdings wird der Stereo-Echo-Effekt in zwei Mono-Delays aufgeteilt, die sich separat bearbeiten lassen.

Multi Harmonizer – Pitch-Shifting mit bis zu 10 Noten/20 Stimmen gleichzeitig. Die Anwendung nutzt das Objekt pitchshift~ in einer polyfonen Patch-Struktur und erlaubt deshalb mehrere Harmonisierungen. Da sich die DSP-Komponente des Patches in einem poly~ Container befindet, können Sie beliebig viele Instanzen eines Patcher-Files öffnen und die Anwendung zur polyfonen Audio-Synthese, Audio-Bearbeitung oder als Control-Element nutzen.

Tonhöhen-Analyse

Pitch Tracker – Diese Anwendung nutzt das Max-Objekt retune~ zur Tonhöhen-Bestimmung monofoner Eingangssignale. Zum akustischen Check der ermittelten Tonhöhe dient ein einfacher monofoner Synthesizer. Die geschätzte Tonhöhe und Anschlagsdynamik wird in MIDI-Noten umgewandelt, die sich über den MIDI-Ausgang an andere Anwendungen in Max senden lassen. Mit der MIDI-Sidechaining-Anwendung „Max MIDI Receiver“ (siehe weiter unten) können Sie die übermittelten MIDI-Daten auch in Live nutzen.

Vocoding

Mono Vocoder – A Dual-Mono-Vocoder. Diese Anwendung nutzt das Max-Objekt retune~, um monofone Signale nach dem Vocoder-Prinzip auf eine gewählte Tonhöhe zu bringen. Zur Tonhöhenkorrektur stehen je nach bearbeitetem Sound-Typ angepasste Parameter bereit.

Poly Vocoder – Vocoding mit bis zu 10 Noten/20 Stimmen gleichzeitig. Diese Anwendung gleicht dem Mono Vocoder, allerdings kommt eine polyfone Patch-Struktur zum Einsatz, die mehrere Harmonisierungen ermöglicht. Da sich die DSP-Komponente des Patches in einem poly~ Container befindet, können Sie beliebig viele Instanzen eines Patcher-Files öffnen und die Anwendung zur polyfonen Audio-Synthese, Audio-Bearbeitung oder als Control-Element nutzen.

Retuning

Autotuna – Ein skalenbasierter, mikrotonaler Auto-Tuner, der Scala-Dateien verarbeiten kann. Diese Anwendung nutzt das Max-Objekt retune~, um Audio-Signale an gewählte Tonleitern anzupassen. Diese können entweder manuell eingegeben oder mittels Scala-Dateien – dem Standard-Dateiformat für musikalische Stimmungen – geladen werden. Erfahren Sie mehr über Scala.

Microtuner – Ein Table-basierter, mikrotonaler Auto-Tuner, der Scala-Dateien verarbeiten kann. Diese Anwendung gleicht dem Autotuna, allerdings lassen sich die Tonleitern grafisch festlegen und somit auch biegen – dadurch werden Skalen mit unerwarteten Tonhöhen möglich.

MIDI-Sidechaining

Max MIDI Sender & Max MIDI Receiver – In Live tauschen Audio- und MIDI-Spuren keinerlei MIDI-Daten aus. In manchen Fällen kann das Senden von MIDI-Daten an Audio-Effekte jedoch nützlich sein, zum Beispiel dann, wenn Sie über ein MIDI-Keyboard einen MIDI-Akkord an einen Vocoder oder Harmonizer senden wollen – diese Anwendung macht es möglich.

Download