Sounds

Kim

von Soniccouture

Das Kim oder Khim ist ein Zither- oder Hackbrett-ähnliches Instrument aus Thailand und ist mit dem chinesischen Yangqin verwandt. Es hat einen flachen Korpus mit 42 Drahtsaiten, die man mit dünnen, lederbespannten Bambus-Klöppeln anschlägt.

Details

Das Kim ist kein lautes Instrument, und es wird mit viel Tremolo gespielt. Da es keinen Mechanismus zur Dämpfung gibt, klingen die Saiten natürlich aus und geben jeder Kim-Performance einen leicht gespenstischen Unterton: Ein ungewöhnliches Instrument, das solo und im Ensemble gespielt wird und sich besonders für Film-, Ambient- und Folkmusik eignet.

Soniccouture Kim wurde in 24 bit/44,1 kHz gesampelt und enthält 137 ungeloopte Samples. Jede Note wurde für einen natürlichen, ausdrucksvollen Klang zweifach und mit bis zu fünf Velocity-Layern gesampelt.

Vielleicht gefällt Ihnen auch

  • Sounds

    ZenPad - Mantra

    von EarthMoments

    ZenPad – Mantra ist eine reichhaltige Zusammenstellung von Sounds für Produzenten von New Age, Musik für Yoga und Meditation und elektronischen Tracks.

    USD 79

  • Sounds

    Guzheng

    von Soniccouture

    Das Guzheng ist ein tradtionelles Instrument aus China und stammt aus der Qin-Dynastie (ca. 200 v.Chr.). Es ist ein Vorläufer des japanischen Koto und anderen Zither-ähnlichen Instrumenten aus Ostasien.

    USD 79

  • Sounds

    Journeys

    von AAS

    Journeys liefert 128 neue Tension-Sounds für Ableton Live, die vom renommierten Sound Designer Gregory Simpson entwickelt wurden. Hinter Journeys steht die Idee, Sounds aus einer anderen Zeit, aus fernen Orten und Kulturen zu erschaffen.

    USD 39