Sounds

Kim

von Soniccouture

Das Kim oder Khim ist ein Zither- oder Hackbrett-Ă€hnliches Instrument aus Thailand und ist mit dem chinesischen Yangqin verwandt. Es hat einen flachen Korpus mit 42 Drahtsaiten, die man mit dĂŒnnen, lederbespannten Bambus-Klöppeln anschlĂ€gt.

USD 39

Das Kim ist kein lautes Instrument, und es wird mit viel Tremolo gespielt. Da es keinen Mechanismus zur DĂ€mpfung gibt, klingen die Saiten natĂŒrlich aus und geben jeder Kim-Performance einen leicht gespenstischen Unterton: Ein ungewöhnliches Instrument, das solo und im Ensemble gespielt wird und sich besonders fĂŒr Film-, Ambient- und Folkmusik eignet.

Soniccouture Kim wurde in 24 bit/44,1 kHz gesampelt und enthĂ€lt 137 ungeloopte Samples. Jede Note wurde fĂŒr einen natĂŒrlichen, ausdrucksvollen Klang zweifach und mit bis zu fĂŒnf Velocity-Layern gesampelt.

USD 39