Max for Live

Iota

von Dillon Bastan

Iota wurde für Elektronik-Musiker, Sound-Designer und Installationskünstler geschaffen. Das grain-basierte Max-for-Live-Instrument holt sogar aus einfachen Klängen grenzenloses kreatives Potenzial heraus und nutzt dafür ein effektiv gestaltetes, graphisches Interface.

USD 39

Neu

Erdacht und entwickelt vom Musiker, Künstler und Programmierer Dillon Bastan aus Los Angeles, ermöglicht Iota das Freistellen, Loopen und Layern spektraler Bereiche eines Samples. Auf diese Weise lassen sich völlig neue Klänge, Soundscapes, Glitches und Rhythmen aus nahezu beliebigem Ausgangsmaterial herausholen.

Zunächst ziehen Sie eine Audiodatei aus Live oder von einem Dateiordner nach Iota, z.B. einen Beat, eine Stimme, ein Pad oder eine Feldaufnahme. Wählen Sie darin den Bereich aus, der als Grain-Table wiedergegeben werden soll, d.h. als fortlaufender Strom winziger Slices. Mit gängigen Bearbeitungstools können Sie mehrere solcher Bereiche in Form von Kästchen ins Spektrogramm einzeichnen, sie bewegen und ihre Größe verändern. Die Länge und der Frequenzgehalt dieser bandpassgefilterten Loops werden in jeder Box deutlich und in Echtzeit grafisch dargestellt.

Indem Sie mehrere Boxen umsortieren und überlappen lassen, können Sie das ursprüngliche Sample zerlegen, fragmentieren und randomisieren, so grob oder fein wie Sie es möchten. Kreieren Sie beispielsweise viele kleine Loops, um einen Schlagzeugclip zu atomisieren und neu zu erfinden, oder nehmen Sie größere Samples, um aus orchestrierten Streicherklängen einen funkelnden, vielschichtigen Klangteppich herauszuschnitzen.

Frisch aus der Box

Jeder Loop ist über eine eigene Bank sowohl auf Grain-Ebene als auch im Mix manipulierbar, dazu gehören Abspielrichtung, Geschwindigkeit, Panning, Lautstärke und Hüllkurve, Filtertyp (FFT- oder Resonanzfilter) und ein Feedback-Delay-Effekt. Änderungen an diesen Parametern und an der Größe der Loop-Boxen können aufgenommen und über das zugehörige Automationssystem abgespielt werden. Dadurch lassen sich vielschichtige, variable Klangfarben ganz leicht herstellen. Durch die drei Wiedergabemodi können Sie Iota entweder mit dem Transport in Live synchronisieren, es für eine autonome und endlose Wiedergabe davon lösen (ideal für unbeaufsichtigte Klanginstallationen) oder einzelne Loops mit Push oder einem MIDI-Keyboard steuern.

Durch die drei Wiedergabemodi können Sie Iota entweder mit dem Transport in Live synchronisieren, es für eine autonome und endlose Wiedergabe davon lösen (ideal für unbeaufsichtigte Klanginstallationen) oder einzelne Loops mit Push oder einem MIDI-Keyboard steuern.

Kleines Wunder

Von schwelgerischem Ambient und mäandernden Texturen bis hin zu fein modellierten Effekten und polyrhythmischen Klangteppichen hat Iota viel zu bieten. Damit verfolgt das Pack einen ganz eigenen und wirksamen neuen Ansatz bei Granularsynthese und Sound-Design, mit einer klanglichen Komplexität, der in keiner Richtung Grenzen gesetzt sind.

Neu

USD 39