Artists

Taylor Kuffner: Das Gamelatron

"Ein bleibendes Relikt der menschlichen Kultur"

Wenn Aaron Taylor Kuffner von seinem Aufenthalt in Indonesien erzählt, wird schnell klar, dass das Gamelan für ihn zum Lebensinhalt geworden ist: "Ich habe über zwei Jahre lang traditionelle Formen und Instrumente des Gamelan verinnerlicht - Tag und Nacht", sagt Taylor über die Zeit, in der er mehr als 40 Stunden pro Woche mit dem Spielen des Gamelan verbrachte.

Nach seiner Rückkehr in die USA machte sich Taylor viele Gedanken darüber, wie er das Faszinierende am Gamelan auch ohne ein Ensemble mit menschlichen Spielern vermitteln könnte: "Vor Ort oder im Studio entstandene Aufnahmen oder Samples klingen meist flach: Diese Instrumente wurden schon immer dafür gebaut, physisch präsent zu sein". Mit Ableton Live setzte Taylor dann als Artist in Residence der League of Electronic Musical Urban Robots (LEMUR) bis zu 170 roboterhafte Anschlag-Mechanismen in Bewegung, die die traditionellen musikalischen Rollen einer Vielzahl von Gamelan-Spielern übernahmen.

Weitere Informationen zum Gamelatron und Konzerttermine für 2011 finden Sie auf: http://www.gamelatron.com