Artists

Shea Rose: Mit Live wachsen

„Ich fühlte mich wie ein Kind im Süßwarenladen“, schwärmt Shea Rose über ihre erste Zeit mit Ableton Live. Die aufstrebende junge Künstlerin hat dieses Jahr solo und mit ihrer Band viele Konzerte gespielt, und Live war dabei stets ein zentrales Instrument.

Shea Rose, deren Wurzeln im Jazz, Blues und Rock liegen, nutzte Live anfangs hauptsächlich zur Bearbeitung ihrer Vocals: „Für mich als Sängerin ist Ableton Live ein tolles Werkzeug zum Aufbau eines Sets und zum Entwickeln einer Solo-Performance“. Sie setzt Live weiterhin im Studio und auf der Bühne ein, um ihren Gesang mit Cut-Up-Effekten zu versehen. Wie das klingt, hört man in ihrem Song „Dumb Boys“:

Bei Solo-Auftritten synchronisiert Rose ihre Songs mit selbst produzierten Remixen von anderen Künstlern und verbindet so eigene und gesampelte Elemente. Mit zunehmender Ableton-Live- Erfahrung entwickelte sich ihr Set weiter. „Als ich das Bühnen-Konzept ‘nur ich und ein Computer’ erstmal überwunden hatte, war da viel Freiheit“, erzählt sie. Mit der Zeit verstand Rose Ableton Live immer mehr als Instrument: „Ich weise meine Stimme verschiedenen Kanälen und Clips zu, die ich dann während meiner Performance ansteuere und wie ein DJ mixe.

Shea Rose ist inzwischen mit einer Band unterwegs, spielt aber in manchen Momenten ihrer Show immer noch gerne solo und mit Ableton Live: „Am Anfang sind da nur ich und mein Laptop – die Leute lieben das!“

 

Mehr zu Shea Rose und ihrer Musik:

Offizielle Webseite
Kostenloses Mixtape: Little Warrior