Events

Berlin Atonal Festival – 25. bis 31. Juli

kwerk berlin.jpeg

Kraftwerk Berlin

Wir freuen uns sehr darüber, einer der Unterstützer des wieder ins Leben gerufenen Atonal Festivals in Berlin zu sein. Vom 25. bis 31. Juli versammelt das Festival im Kraftwerk Berlin – einem ehemaligen und mittlerweile für Veranstaltungen umgebauten Heizkraftwerk im Herzen Berlins – ein beeindruckendes internationales Line-Up aus echten Legenden und den kommenden Stars von Morgen. In Vorbereitung auf das Berlin Atonal 2013 möchten wir Sie zu unseren dort stattfindenden Workshop informieren und auf einige Künstler hinweisen, die Sie unter keinen Umständen verpassen sollten.

Ableton präsentiert "Hidden Music" mit Hecq
Dienstag, 30. Juli, 17:30 Uhr
Kraftwerk Berlin

"Hidden Music" setzt sich mit Mikrofon-basierter Komposition und deren Bearbeitung auseinander. Hecq, der The Forge in Live 9 Suite einbrachte und den Workshop leiten wird, führt dazu aus: "Sound umgibt uns praktisch überall. Der auf der Strasse, der aus den Maschinen, die wir nutzen und selbst der in unseren Körpern. Aber es geht natürlich um mehr als die nüchterne Tatsache, dass immer irgendwelche Geräusche präsent sind. "Hidden Music" wird Ansätze und Möglichkeiten vorstellen, wie man solche vermeintlich beiläufigen Sounds zum 'Klingen' bringt."

 

Juan Atkins & Moritz von Oswald präsentieren Borderland
Freitag, 26. Juli
Kraftwerk Berlin

Mit der grandiosen Veröffentlichung 'Borderland' im Gepäck, präsentieren die beiden transatlantischen Techno-Legenden jetzt das Ergebnis dieser neuesten Kollaboration live – nicht nur ein ganz besonderer Höhepunkt des Festivals, sondern sicherlich auch ein bleibendes Erlebnis. Hören Sie schon einmal in "Mars Garden" aus dem Album Borderland:
 

 

Vladislav Delay
Freitag, 26. Juli
Kraftwerk Berlin

Am selben Abend wie Juan Atkins & Moritz von Oswald spielt auch der vielfältig in Erscheinung tretende Sasu Ripatti. Ob mit dem gefühlvollen House von Luomo, den Dubby-Beats von Uusitalo, dem harten Techno von Sistol oder – wie in diesem Fall – mit den dichten Atmosphären und Industrial-Anleihen seines bevorzugten Alter-Ego Vladislav Delay. Via ursss.com können Sie sich eine komplette Show von Vladislav Delay zu Gemüte führen:

 

Zan Lyons
Sonntag, 28. Juli
Kraftwerk Berlin

Die leidenschaftlichen audiovisuellen Shows von Zan Lyons haben uns in der Vergangenheit schlicht weg die Sprache verschlagen. Mit Live als Trigger steuert Zan virtuos Musik und Video zugleich. Virtuos ist auch sein Spiel auf der Violine. Hier gibt es einen Vorgeschmack zu Zans grandioser Performance mit seinem Auftritt auf der TEDx Berlin:

 

Francesco Tristano
Dienstag, 30. Juli
Kraftwerk Berlin

Vor geraumer Zeit stellten wir Ihnen Francesco Tristano etwas ausführlicher vor. Der an der renommierten Julliard-Musikschule ausgebildete Meisterpianist wurde durch seine Zusammenarbeit mit Elektro-Künstlern und eigenen experimentellen Kompositionen zu einem der außergewöhnlichsten Akteure auf den weltweiten Konzertbühnen. Lassen Sie sich seinen Auftritt nicht entgehen und freuen Sie sich auf ebenso magische wie inspirierende Momente. Hier gelangen Sie noch einmal zu unserem Beitrag über Francesco.
 

Leider können wir Ihnen an dieser Stelle nur einige Festival-Höhepunkte näher bringen. Es lohnt sich definitiv, einen genaueren Blick auf das gesamte Programm des Berlin Atonal 2013 zu werfen. Den kompletten Ablaufplan zum durchweg fantastischen Line-Up finden Sie auf der Berlin Atonal-Seite.