Sounds

Retro Computers

von Puremagnetik

Verschaffen Sie sich Zugriff auf die Soundchips, die die Videospiel-Soundtracks der 80er prägten. Ob Sie auf der Suche nach atonalen zersplitterten Sounds, Lo-Fi-Leads oder skurrilen Perkussions sind – Retro Computers bringt einige der tollsten Sachen aus den frühen 80ern zurück auf Ihren Rechner.

Details

Erinnern Sie sich an die Zeit, in der digitale Synthese noch in den Kinderschuhen steckte? Eine Ära, die von 8-Bit beherrscht wurde und in der digitale Bleeps durch die Wohnzimmer jagten. Retro Computers ist eine Kollektion digitaler Instrumente, die auf Klassikern wie den Commodore 64, Nintendo NES, Apple ][ und Atari 2600 basieren.

RetroComputers_Rectangle.png

Die Computer-Bibliotheken

6581 SID Chip

Direkt abgenommen von einem originalen 6581 SID – der Soundchip, den Commodore für seine Heimcomputer verwendete. Diese Bibliothek enthält eine ganze Palette von Bässen, Leads und Pads mit signifikant schrulligem Charme. Puremagnetik haben außerdem eine Pure-SID-Sektion integriert. Darin finden Sie die unbearbeiteten SID-Wellenformen, ohne jedweden Effekt oder Sample-Prozess. Nutzen Sie diese als Baustein für größere Instrumente oder so wie sie sind – in all ihrer kauzigen Lo-Fi-Schönheit.

Nintendo NES

Packen Sie eine klassische Nintendo-Spielkonsole direkt in Live. Die Sounddesigner von Puremagnetik haben die Blip-Sounds dieser Kollektion aus dem internen Synthesizer eines frühen Nintendo Entertainment Systems extrahiert. Sie enthält neben den reinen Wellenformen genau die Effektpalette, die schon von den NES-Spieledesignern verwendet wurde. Komplexere Sounds für fette Leads und mächtige Bässe finden Sie in den Multisampling-Racks.

Apple ][ Alpha Syntauri

Das Alpha Syntauri war ein Musiksystem, das unter der Vorgabe weiterführender Nutzungsmöglichkeiten für Apples ][-Computer entwickelt wurde. Puremagnetik haben den 8-Bit-Charme dieses frühen Heimcomputer-Musiksystems perfekt eingefangen und für Live nutzbar gemacht. Mit atonalen zersplitterten Sounds, Lo-Fi-Leads und skurrilen Perkussions hauchen Sie Ihren Tracks das unverfälschte Gefühl von 1982 ein.

Blip

Eine außergewöhnliche Kollektion aus Instrumenten, Kits und geloopten Beats, die allesamt von einem originalen Atari 2600 Soundchip stammen. Auf das Konto dieses Chips gehen Leitmotive von Klassikern wie Space Invaders oder Pong. Alle Sounds sind vollständig gemappt und warten jetzt auf ihr Comeback in Live.


Blip ist in unbearbeitete "Multisample Programs", maßgeschneiderte "Performance Racks" und sechs "Atari Percussion Banks" unterteilt. Letztere nutzen dabei die Drum Racks in Live. Zusätzlich gibt es eine Sammlung perkussiver MIDI-Clips, die komplette Macro Controls und ausgiebiges Rack Programming schon mitbringen.

Vielleicht gefällt Ihnen auch

  • Sounds

    Synthi AKS

    von Soniccouture

    EMS Synthi AKS ist ein legendäres Instrument mit hohem Kultfaktor: 1972 begannen seine Entwickler–die Firma EMS–mit der Produktion. Synthi A war im Prinzip die portable Version von EMS' berühmtem VCS3-Synthesizer: In Verbindung mit dem KS-Keyboard ergab sich dann der Synthi AKS.

    USD 59

  • Sounds

    Scope

    von Flatpack

    Soundscapes, Flächen und Texturen: dunkel, atmosphärisch und verstörend. Für Avantgarde-Elektronik sowie Film- und TV-Komposition.

    USD 49

  • Sounds

    DM ARP 2600 Drums

    von Flatpack

    Das kostenlose Live-Pack DM ARP 2600 Drums liefert 8 Ableton-Drum-Racks mit vielen passenden MIDI-Clips. Alle 150 enthaltenen Analog-Percussion-Sounds wurden von Daniel Millers persönlichem ARP 2600 Modularsynth gesampelt und lassen sich in Echtzeit formen.

    26.7 MB

    Download