Sounds

Journeys

von AAS

Journeys liefert 128 neue Tension-Sounds für Ableton Live, die vom renommierten Sound Designer Gregory Simpson entwickelt wurden. Hinter Journeys steht die Idee, Sounds aus einer anderen Zeit, aus fernen Orten und Kulturen zu erschaffen.

Journeys liefert 128 neue Tension-Sounds für Ableton Live, die vom renommierten Sound Designer Gregory Simpson entwickelt wurden. Hinter Journeys steht die Idee, Sounds aus einer anderen Zeit, aus fernen Orten und Kulturen zu erschaffen. Mit dieser Auswahl von Klängen unternehmen Sie imaginäre Reisen vom Altertum in die Moderne, von Asien nach Afrika: Tensions eigenwilliger Klangcharakter lässt Sie dabei viele Grenzen überschreiten.

Journey nutzt Tensions Fähigkeit, akustische Klänge originalgetreu und ausgewogen nachzubilden. Die Presets dieser Auswahl sind fast schon eigenständige Instrumente, die vom Anwender ausdrucksvoll und dynamisch in Szene gesetzt werden können. Journeys liefert Ihren Produktionen akustisch klingende Instrumente, organische Sound-Texturen und viel Inspiration.

Vielleicht gefällt Ihnen auch

  • Sounds

    Latin Percussion

    von Ableton

    Latin Percussion ist eine Sammlung akustischer Percussion-Instrumente aus der brasilianischen, afrokubanischen und afrikanischen Musik: Conga, Bongo, Timbale, Clave, Shaker, Tamburin, Glocken und mehr…

    USD 59

  • Sounds

    Tingklik

    von Soniccouture

    Das Tingklik ist ein Bambus-Percussion-Instrument aus Bali. Man spielt damit „Rindik“-Musik, deswegen wird das Instrument manchmal auch Rindik genannt. Rindik-Musik wird meist von zwei Tingklik-Spielern und einem Suling-/Bambusflöten-Spieler dargeboten.

    USD 49

  • Sounds

    Kim

    von Soniccouture

    Das Kim oder Khim ist ein Zither- oder Hackbrett-ähnliches Instrument aus Thailand und ist mit dem chinesischen Yangqin verwandt. Es hat einen flachen Korpus mit 42 Drahtsaiten, die man mit dünnen, lederbespannten Bambus-Klöppeln anschlägt.

    USD 39

  • Sounds

    Skiddaw Stones

    von Soniccouture

    Die Skiddaw Stones sind wahrscheinlich das ungewöhnlichste und mit Sicherheit älteste Instrument, das von Soniccouture gesampelt wurde: Ein Lithophon (litho = Stein, phon= Stimme) aus dem Jahr 1840, mit 61 gestimmten und geformten Hornfels-Steinen aus der englischen Grafschaft Cumbria.

    USD 79