Sounds

House Racks

von Undrgrnd Sounds

Optimiert für Push und mit Aufnahmen von Vintage-Hardware, die in 11 flexiblen Instrument-Racks zusammengefasst wurden: House Racks ist ein neues Toolkit für Produzenten, die nach den klassischen Sounds von 1980er- und 90er-Underground-House suchen.

Kostenlose Demo herunterladen

USD 59USD 47

20 % Rabatt bis 11. Januar

Diese Sammlung von Instrument-Racks bringt Hardware-Klangerzeuger in Live, deren markante Sounds die House-Musik prägten: klassische Roland-Drumcomputer und -Synths (TB-303/808/909, SH-101 und Juno 106), Arp2600, Korg M1 und mehr.

Die Racks sind für Push oder andere MIDI-Controller optimiert: Nutzen Sie die Makro-Regler zum schnellen Wechseln zwischen Samples oder erweitern Sie Ihre Produktionen und Performances um leistungsstarke, flexible Effekt-Ketten.

Mit oder ohne externe Steuerung – diese Racks liefern Ihnen die typischen Elemente von klassischem House:

Drums und Percussion

Das Drum Rack enthält acht Slots voller Kickdrum-, Snare-, Hi-Hat-, Cymbal- und Percussion-Sounds. Das Loop Rack umfasst 32 Grooves, die Sie zerlegen und in eigene Rhythmen, Layer und Texturen umformen können. Nutzen Sie Makro-Regler zur Steuerung komplexer Effekt-Ketten, um aus den Loops völlig neue rhythmische Ideen entstehen zu lassen.

Klassische House-Bässe

Das Bass Rack und das Pulse Bass Rack haben jeweils 32 markante analoge Bass-Sounds an Bord, dazu flexible Modulations-Sektionen und diverse Regler, mit denen sich die Sounds anfetten und um kernige Texturen erweitern lassen. Das Reese Rack liefert weitere ikonische Bass-Elemente – 32 Samples von Sounds, die von Kevin ‘Reese’ Saunderson entwickelt und später von vielen Jungle-Produzenten aufgegriffen wurden.

Das Acid Rack macht die Bass-Abteilung komplett: 32 Sequenzen der unnachahmlichen Roland TB-303, die durch einen 8-Step-Sequenzer getriggert werden. Nutzen Sie die integrierten Effekt-Ketten, um Ihren Sounds einen modernen Touch zu geben.

Lead-Sounds und Orgeln

Unverkennbare House-Synths, Orgeln und E-Pianos liefert das Classic Poly Rack, in dem viele Sounds digitaler Workstations der frühen 1990er Jahre – Yamaha RS7000, Korg M1 und Access Virus B – enthalten sind. Das Lead Rack bietet satte Unison-Leads sowie verzerrte und verstimmte Lead-Sounds – aufgenommen mit modularen, analogen und digitalen Klangerzeugern.

Pads, Stabs und mehr

Das Pad Rack basiert unter anderem auf Multisample-Aufnahmen des Oberheim SEM und bietet ein beeindruckendes Spektrum vielschichtiger Texturen, die sich mit Makro-Reglern formen lassen. Das Wavetable Rack enthält die faszinierenden metallischen Klänge des Waldorf NW1 und der Korg Wavestation. Mittels Automatisierung lassen sich daraus lebendige Texturen und Flächen gewinnen.

Ein Effekt-Rack macht das Pack komplett – 64 Samples, die Sie mit Filter-, Looper- und Delay-Makro-Reglern bearbeiten können, um Übergänge, punktuelle Effekte und Breakdowns zu entwickeln.

20 % Rabatt bis 11. Januar

USD 59USD 47