Ableton-Archiv

zurück zu ableton.com

Diego Stocco: Eine Reise nach Dustland

diego_stocco

Wir trafen den Sound-Designer Diego Stocco zuletzt in Mailand, wo er ziemlich ungewöhnliche Konzerte gab: Mit einem Bleistiftspitzer als Stimmvorrichtung, einem Bogen, einem Bonsai-Bäumchen und Ableton Live zauberte Stocco echte Waldatmosphäre in die prächtige Stadt.

Für sein neues Projekt „Dustland“ hat Stocco das Klangmaterial gewechselt und Holz gegen Stahl getauscht: Bekannt für seine maßgefertigten Instrumente und ungewöhnlichen Wege, Sound aufzunehmen, hat der Musiker aus Los Angeles mit dem „Fence Bass“ ein Streichinstrument aus Metall geschaffen und „Dustland“ eingespielt — stimmungsvolle Musik mit einem weiten, cinematischen Sound, die wie der Soundtrack zu einem modernen, düsteren Western klingt.




Alle Sounds und Texturen von „Dustland“ stammen von Stoccos „Fence Bass“: Die Sounds wurden in Echtzeit erzeugt, und es kamen keine vorproduzierten Loops oder nachträglichen Effekte zum Einsatz — lediglich eine eigens für „Dustland“ entwickelte Kette von Prozessoren, die Stocco mit Live 8 und einem SoftStep-Pedalboard steuert.

Diego Stocco ist als Sound-Designer für Film und Fernsehen tätig und hat mit den Komponisten Hans Zimmer, Paul Haslinger und Trevor Morris zusammengearbeitet.

http://www.diegostocco.com

http://soundcloud.com/diegostocco/diego-stocco-dustland